Zurück zur Übersicht

Sonderausstellung: Legendär – Berühmte Pferde aus Mythologie, Geschichte und Populärkultur

04. Juni bis 29. September

Mecklenbeck

Alter alle
Treffpunkt Westfälisches Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster
Zeitraum 09:00-18:00 Uhr
Preis Eintritt in den Allwetterzoo

Beschreibung

Es sind die Promis unter den Pferden: die Wunderstute Halla, Black Beauty oder der geflügelte Pegasus. Diese und viele weitere Pferdeberühmtheiten stehen im Zentrum der neuen Sonderausstellung „Legendär! Berühmte Pferde aus Mythologie, Geschichte und Populärkultur“ im Westfälischen Pferdemuseum Münster. Die Ausstellung wurde vom Deutschen Pferdemuseum in Verden entwickelt und präsentiert ganz unterschiedliche Pferdepersönlichkeiten – sie ist quasi eine Liebeserklärung an das Pferd! Seit Tausenden von Jahren begleitet das Pferd den Menschen in verschiedenen Lebensbereichen und war prägend für die kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung. Es verwundert daher nicht, dass die Menschen seit jeher von diesen eleganten und starken Tieren fasziniert waren. Immer wieder wurden sowohl historische als auch fiktive Pferde verehrt und sogar vergöttert und ihre Geschichten über Generationen weitergetragen. Dazu gehören Pferde wie der geflügelte Pegasus, der Comic-Held Jolly Jumper, das Lieblingspferd Friedrichs des Großen Condé, der sprechende Serienstar Mr. Ed, der Millionenhengst Totilas und Schattenfell aus dem Fantasy-Epos Herr der Ringe. Sie verfügen über göttliche Kräfte, sind heldenhafte Kriegspferde, geduldige Helfer, treue Gefährten, geschundene Kreaturen, sportliche Supertalente, humorvolle und selbstbewusste Persönlichkeiten oder vermenschlichte Abbilder unserer Welt. Wie in einem Lexikon lädt die neue Sonderausstellung dazu ein, von A wie Ahlerich bis W wie Westfalenross, die Geschichten und Hintergründe zu den berühmten Vierbeinern zu entdecken. Von den Großeltern bis zu den Enkelkindern kann jede Generation ihre Pferdeidole wiedertreffen, neue kennenlernen und sich gemeinsam austauschen.

Veranstalter

Westfälisches Pferdemuseum